Kategorien
Max

Das war 2015

Das letzte Jahr war ein Jahr voller persönlicher Rekorde und neuer Erfahrungen. Noch nie im Leben bin ich so viel Rennrad gefahren wie in den vergangenen 365 Tagen. Noch nie habe ich so intensiv trainiert, nie bin ich so weite Strecken gefahren. Und alles begann eigentlich im Herbst 2014, als ich mit recht wenig gefahrenen Kilometern aus London wiederkam. Dank des warmen Winters waren auch in den ersten Monaten zurück in Deutschland viele Ausfahrten möglich, und es zog mich von Tour zu Tour weiter hinaus. Gleichzeitig war mein neues Canyon eine große Motivation für mich – so motivierend, dass ich mich das erste Mal auf ein Radrennen gewagt habe. Ich saß so oft wie möglich im Sattel – auch Nachts oder vor der Arbeit.

Im Vergleich zu den Vorjahren ist das eine enorme Steigerung gewesen. Verglichen mit 2013 oder 2014 bin ich fast doppelt so viele Kilometer gefahren. Auch die durchschnittliche Tourlänge hat sich von etwa 50 Kilometern auf über 66 gesteigert – was wohl auch an Rekordfahrten wie den beiden Berlin-Umrundungen liegt. Aber seht selbst, wie mein 2015 zusammengefasst aussieht:

Max' 2015

Einige meiner für das Jahr gesteckten Ziele habe ich dann leider doch nicht ganz geschafft. Im Sommer hatte ich noch angepeilt, die magische 8.000 Jahreskilometer-Grenze zu knacken – schlechtes Wetter und Arbeit machten mir da einen Strich durch die Rechnung. Auch meine geplante Touren an die Ostsee oder von Berlin nach Detmold habe ich nicht mehr geschafft. Diese Touren und weitere Highlights stehen dafür ganz oben auf der To-Do-Liste für 2016.

Das war der Jahresrückblick im Schnelldurchlauf. Alle Highlights im Einzelnen lest ihr auf der nächsten Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.