Kategorien
Max

Immerhin 8

Anscheinend feiern Philipp und ich dieses Jahr unser „Jahr des Hermann“ nach. Zuletzt stellte Philipp seinen unglaublichen Rekord von 20 Mal Hermann auf, jetzt versuchte ich wenigstens ein bisschen nachzuholen. Doch Zeit und Laune ließen es bei mir dann doch 8 Berg- und Talfahrten bleiben. Im Gegensatz zu Philipp hörte ich keine Musik, und das war dann auch fatal, denn diese ständigen Hermannrunden sind doch irgendwo Kopfsache – nach 4-5 Mal ist das den Beinen egal, die schaffen das schon. Aber trotzdem ist es immer wieder ein geiles Gefühl – warum sonst macht man so etwas verrücktes. Und die 20 Runden werde auch ich irgendwann in Angriff nehmen – mit genug Zeit im Gepäck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.