Kategorien
USA 2016

Denver

In der Downtown Denver
In der Downtown Denver

Bei sommerlichen Temperaturen lud mich Denver heute zum Bummeln durch die Stadt ein. Am Ende des Ruhetages hatte ich außerdem endlich einen frischen Haarschnitt und die Etappen über die Rockies geplant.

Das Chaos auf dem Kopf bändigen

Der Blick in den Spiegel ließ bei mir seit einigen Tagen immer wieder die Alarmglocken läuten – besonders, wenn die Haare am Morgen in alle Richtungen abstanden und sich nicht mehr bändigen ließen. Bereits in Kansas City überlegte ich mir, zum Friseur zu gehen – dachte dann aber, dass mich auf dem Weg durch Kansas eh keiner sehen wird und ich mir die paar Tage sparen kann. Jetzt in Denver wollte ich aber unbedingt wieder Ordnung auf den Kopf bringen. Mein Plan, kurz nach Öffnen des Friseursalons um die Ecke schnell dranzukommen, ging leider nicht auf. Also besorgte ich mir einen Termin für den Abend. Jetzt also schnell zurück ins Zimmer, meine Sachen holen und dann los in die Stadt.

Soll an den Ursprung von Denver erinnern - doch die Goldgräber hatten hier tatsächlich weniger erfolg
Denkmal für die Ursprünge Denvers – doch die Goldgräber hatten hier tatsächlich weniger erfolg

Wenn Geld Geld kostet

Um in die Downtown zu gelangen, folgte ich einfach für einige Kilometer der Colfax Avenue immer gen Westen. Dabei kam ich an so einigen Geschäften, Restaurants und Bars vorbei. An einigen Ecken traf ich auf etwas merkwürdige Leute, aber insgesamt machte die gesamte Straße einen sehr hippen Eindruck. Nur Bankautomaten schien es hier nicht ganz so häufig zu geben. Ich probierte zwei an der Straße aus, die mir aber alle wieder die Gebühr von drei Dollar berechnen wollten. Laut Google würde das in den USA in einigen Staaten durchgängig bei allen Banken so sein. Am Ende nahm ich die Gebühr also in Kauf. Schade: Die DKB, bei der ich meine Visa-Karte habe, erstattet solche Auslandsgebühren leider nicht mehr.

Die 16th Street ist die Haupteinkaufsstraße von Denver
Die 16th Street ist die Haupteinkaufsstraße von Denver

In der Hitze über die 16th Street

In der Downtown angekommen schlenderte ich erst einmal etwas kreuz und quer durch die Hochhäuser, ehe ich mich auf der 16th Street wiederfand. Das ist die sehr gut ausgestattete Einkaufsstraße in Denver, an der heute trotz des mittlerweile heißen Wetters sehr viel los war. Befahren wurde die Straße nur von kostenlosen Bussen, in die man an jeder Kreuzung ein- und aussteigen konnte. Unterwegs gab’s zur Abkühlung noch eine kleine Belohnung bei Starbucks, ehe ich mir Mittags einen leckeren und gesunden Burger in der Nähe der Union Station gönnte. Kilometertechnisch müsste ich spätestens jetzt nämlich auch die Hälfte haben – das darf man auch mal feiern. Nachdem ich mir noch weitere Ecken und Parks angesehen hatte, ging es zu Fuß wieder zurück Richtung Zimmer.

Die Gegend um die Union Station - "Lower Downtown" oder einfach nur "Lodo" - hat sich zum hippen Viertel entwickelt
Die Gegend um die Union Station – „Lower Downtown“ oder einfach nur „Lodo“ – hat sich zum hippen Viertel entwickelt

Das wird steil

Kurz die Sachen abgelegt und zum Friseur – der meine Frisur endlich wieder ansehbar geschnitten hat. Und ich konnte viele Tipps mitnehmen: Ethan, dem der Laden auch gehört, ist selber Rennradler und seit kurzem Besitzer eines schicken Carbon-Specialized, weil er sein vorheriges Rennrad an seine Frau abgeben musste. Er war von meiner Tour beeindruckt und gab mir ein paar Tipps für die folgenden Tage. Die ließ ich dann auch direkt in die anschließende Routenplanung einfließen. Zuerst plante ich nur die Strecke nach Colorado Springs, war dann aber doch so neugierig, dass ich die komplette Strecke bis kurz vor dem Grand Canyon plante. Es wird steil werden und hoch hinaus gehen. Über die Rockies selbst werde ich voraussichtlich den Monarch Pass bestreiten. Aber zuerst einmal geht es morgen nach Colorado Springs – und das bei starkem Südwind (= Gegenwind) und Temperaturen um die 30°C. Dafür sind es nur knapp 120 Kilometer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.