Kategorien
Berlin-Brandenburg Max

Mein neues Baby

Mein neues Canyon am Mauerweg
Mein neues Canyon am Mauerweg

Seit einigen Wochen bin ich bereits stolzer Besitzer eines neuen Canyon Ultimate AL SLX 9.0. Bisher hatte ich mich aufgrund des ganzen Splitts auf den Straßen noch nicht getraut, den Zuwachs auszuführen – bis letztes Wochenende. Auf einer kurzen Runde am Sonntagabend lernte ich mein neues Baby also das erste Mal so richtig kennen, und ich war sofort begeistert.

Die magische Sattelstütze

Meine Entscheidung, eine Rahmengröße kleiner als mein älteres Canyon zu kaufen, stellte sich als korrekt heraus. Ich sitze nun viel sportlicher auf dem Rad und die Kraftübertragung scheint noch mal besser zu funktionieren, im Endeffekt war ich ganze 2 km/h im Schnitt schneller (was aber bestimmt auch an der Euphorie lag). Die VCLS POST 2.0 Sattelstütze von Canyon, die zweigeteilt ist und daher viel besser federt, ist außerdem ein Traum. Die ersten zehn Minuten fühlte es sich am Sonntag richtig komisch an, weil man so bequem auf dem Rennrad saß. Später spürte ich gar nicht mehr, dass ich saß.

Vorfreude auf mehr

Gestern machte ich mich dann zu einer etwas größeren Runde mit dem neuen Canyon auf, bei der auch das Foto entstand. Ich bin wahnsinnig zufrieden mit dem neuen Rad. Ein paar Feinheiten müssen jetzt noch eingestellt werden – der Sattel neigt vorne noch etwas zu sehr nach oben, die Kette ist in einigen Gängen noch etwas zu nah am Umwerfer. Aber insgesamt habe ich das Gefühl, den Unterschied zwischen meinem 1.000 Euro-Renner und diesem 1.800 Euro-Renner deutlich zu spüren. Ich freue mich schon auf größere Ausfahrten und die für 2015 geplanten Highlights, die ich jetzt mit dem Ultimate noch besser fahren kann. Und mein mittlerweile drei Jahre altes Roadlite 6.0 muss keine Angst haben: Da es sich immer so gut bewährt hat, wird es nicht ausgemustert, sondern bleibt bei schlechtem Wetter weiterhin im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.