Kategorien
Philipp

Ausbeute des Frühsommers

Lange habe ich nichts mehr berichtet, was aber nicht heißt, dass ich untätig rumgesessen habe ;) Im Gegenteil, ich habe die Sonnenstrahlen genutzt und mich aufs Rad gesetzt. Dabei habe ich meine neue Sony DSC-HX5V getestet, deswegen gibts diesmal auch verhältnismäßig viele Bilder auf die Augen :p
In der Vergangenen Woche habe ich es geschafft fünf Trainingseinheiten zu realisieren, davon drei auf dem MTB.
Teils waren das richtige Schlammschlachten, da der Waldboden insbesondere am Donnerstag sehr durchnässt war. Bis auf das Putzen hinterher, macht so etwas richtig viel Spaß, was ich nie gedacht hätte. Am Mittwoch habe ich mich ausnahmsweise nicht von meinem Garmin, sondern vom Zufall durch den Wald leiten lassen. Das Ergebnis war eine wunderbar schöne Strecke am Rande des Truppenübungsplatzes mit einem herrlichen Blick zur Falkenburg.

Kurz vor der Abfahrt

Weil ich mit Regen gerechnet habe, hatte ich meine neue Sony leider nicht mit und war so gezwungen Fotos mit dem iPhone zu machen.

Wer diesen Ausblick auch mal genießen möchte, sollte einen *Klick* riskieren.

Die Rennradtouren haben mir jedoch am Meisten Freude bereitet, da mein Bauchspeck nun immer mehr schmilzt :) Highlight war meine Lieblingsstrecke rund um Delbrück am vergangenen Sonntag. Hier hatte ich auch meine Sony dabei, die Resultate seht ihr hier:

Gestern konnte ich leider nur den Abend nutzen, um Rennrad zu fahren, da ich arbeiten war. Aber die ersten Meter auf dem Rennrad entschädigten für alles. Es war herrlich warm, so dass ich selbst auf Armlinge verzichten konnte. Mich zog es dann zuerst auf meine Hausrunde, die ich aber ab Billerbeck verließ, um einen Abstecher ins Leopoldstal zu machen. Schließlich ist dort dieses Foto entstanden, was die Sommeratmosphäre sehr schön ausdrückt, wie ich finde.

Unterm Strich saß ich letzte Woche 255km bzw. 11 Stunden auf dem Rad.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.