Kategorien
Philipp

Hitzetour

Nach Max‘ Höhentour2, begab ich mich heute auf eine ungewollte Hitzetour.
Meine Route führte mich grob über Brüntrup – Vinsebeck – Oeynhausen – Pömbsen – Bergheim – Detmold.

Eigentlich wollte ich diese Runde endlich mal erweitern und ab Pömbsen über Reellen – Langeland – Grevenhagen und Leopoldstal fahren, aber dazu sollte es heute nicht kommen.

Schon in Reelkirchen musste ich unfreiwillig stoppen und auf dem Bergkamm anhalten und abkühlen, trotz Netzhemd inklusive Wasser auf dem Körper, dachte ich, ich müsse kollabieren. Mein Focus sieht ebenfalls recht erschöpft aus, wie ich finde ;-)

Nun fuhr ich weiter und langsam merkte ich, wie meine Haut anfängt merkwürdig zu spannen und rot zu werden – Sonnenbrand naht! – Also klingelte ich an fremder Leute Haustür, aber selbst Mütter mit 2 kleinen Kindern im Sandkasten hatten angeblich keine Sonnencreme – „Danke, trotzdem“.

Glücklicher Weise gibt es im Ort eine kleine Brücke mit einem kleinen Bach, wo ich mich abkühlen und mir so richtig das Trikot nass machen konnte. :-) Hier beschloss ich für mich (und meiner haut zu Liebe), die Runde nicht zu erweitern und schnell nach Hause zu kommen. Also hab ich ordentlich in die Pedale getreten und kam auf dem Rückweg an der gleichen Stelle vorbei, so dass ich mir dort wieder die Plauze feucht machen konnte. :-D Ich füllte mir auch gleich noch eine Flasche mit Bachwasser ab, um mich damit unterwegs zu kühlen, das ist nämlich eine echte Wohltat bei solch einer stechenden Sonne. Hinterlässt natürlich schöne Kalk-, Sand oder was-auch-immer Flecken auf der schwarzen Hose, war mir aber egal.

In Detmold angekommen gönnte ich mir ein Eis und war froh als ich zu Hause war, denn ich wollte nur noch Duschen und etwas richtig kaltes Trinken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.